Bookmark and Share

   

Aufnahmemodalitäten


Ein ziemlich einmaliges Betreuungsangebot

Das Besondere der Ev. Kita "Am Kastanienplatz" ist das Betreuungsangebot. Bei uns ist es möglich, "klein" anzufangen und dann "groß" herauszukommen. Es ist mittlerweile keine Seltenheit, dass Kinder unsere Einrichtung besuchen, bereits im ersten Lebensjahr aufgenommen werden, also "klein" anfangen und die Kita im Einschulungsalter mit sechs Jahren verlassen und somit "groß" herauskommen.


Anmeldung

Haben Sie als Eltern Interesse, Ihr Kind in der Ev. Kindertageseinrichtung "Am Kastanienplatz" anzumelden, so sind Sie herzlich eingeladen, die Einrichtung näher kennenzulernen.
Bitte vereinbaren Sie zuvor einen Termin.

An diesem Termin haben Sie die Möglichkeit, unsere Kita zu besichtigen, die Mitarbeiterinnen kennenzulernen und mehr über die konzeptionelle Ausrichtung zu erfahren, um sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Sie erhalten weitere Informationen zum Aufnahmeverfahren und zur Belegungssituation. Gerne gehen wir auch auf Ihre Fragen und Wünsche ein.

Besteht Interesse an einem Platz in unserer Ev. Kita "Am Kastanienplatz", so können Sie bei diesem Termin die Voranmeldung direkt vor Ort ausfüllen oder ggfs. mitnehmen. Nach Vorlage der schriftlichen Voranmeldung in der Kita wird Ihr Kind auf die Warteliste aufgenommen. Leider kann zu diesem Zeitpunkt keine Garantie für die Aufnahme Ihres Kindes gegeben werden.

Die Aufnahme Ihres Kindes wird erst durch den Abschluss eines Betreuungsvertrages mit der Kita verbindlich.

Damit die Aufnahmewünsche zum 01.08. im Abstimmungsverfahren mit dem Jugendamt berücksichtigt werden können, sollten die Voranmeldungen frühzeitig, jedoch spätestens zum 15. Januar erfolgen.


Platzvergabe

Die Platzvergabe erfolgt für alle Kindertageseinrichtungen Ende Januar/Anfang Februar vor Beginn des Kita-Jahres.

Die Aufnahmekriterien sind ausschlaggebend dafür, welche Kinder in der Kindertageseinrichtung aufgenommen werden können.
Wichtig sind dabei besonders die gesetzlichen Vorgaben, das Einzugsgebiet, die jeweilige Gruppenstruktur (ausgewogenes Verhältnis der Geschlechter und der Altersgruppen) sowie soziale Kriterien (Familiensituation, Entwicklung des Kindes etc.).

Vorrang bei der Neuaufnahme haben beispielsweise Geschwister von Kindern, die die Einrichtung bereits besuchen. Die Gewichtung der einzelnen Kriterien sowie eine mögliche Erweiterung oder Veränderung werden jährlich im Rat der Kindertageseinrichtung beraten.


Elternbeiträge

Die Elternbeiträge werden von den Kommunen direkt erhoben. Sie richten sich nach der Höhe des Familieneinkommens. Einrichtungsleitung und Team haben keine Informationen über die Höhe der von Eltern bzw. Familien gezahlten Beiträge.

Auskünfte zur Höhe ihrer Elternbeiträge erhalten sie bei ihrem Jugendamt.

Lediglich die Verpflegungskosten zum Mittagessen werden von den Eltern direkt an die Kindertageseinrichtung bezahlt. Eltern, die durch Bescheid des Jugendamtes vom Elternbeitrag befreit sind, können in der Regel über das Bildungs- und Teilhabepaket ebenfalls von der Verpflegungsgeldzahlung befreit werden.