HEIMHOFTHEATER

Bei strahlend blauem Himmel machte die Kita Würgendorf einen Ausflug ins Heimhoftheater um dort einen alten schwarzweiß Stummfilm ( Buster Keaton ) zu sehen.

Schon früh morgens wurden die Rucksäcke mit Proviant auf die Rücken geschnallt und es ging los!

Nach einem langen Spaziergang durch Würgendorf, wurden wir schon erwartet und freundlich von Herrn Patera und Frau Oerter empfangen.

Nachdem Herr Patera ganz viele Informationen über das alte historische Heimhoftheater erzählt hatte, gab es erstmal eine kleine Stärkung für die Kinder. Schnell waren die Plätzchen und der Saft getrunken und die Vorstellung konnte beginnen.

Gespannt wurden dann die lustigen Sketche von Buster Keaton verfolgt und wir haben viel gelacht und jede Menge Spaß gehabt.

Dann ging es wieder zurück in den Kindergarten. Unterwegs wurde dann noch ein gemütliches Picknick bei Sonnenschein gemacht.

Die Kinder aus der Kita Würgendorf sagen dem Heimhof-Team nochmal ein ganz großes Dankeschön für den schönen Tag!!!

 

                 Aktion " Sweetheart ": Spende für " Sterntaler "

Die Jungen und Mädchen der Ev. Kindertagesstätte " Sterntaler " Würgendorf freuen sich über eine Spende für neue Spielsachen. Die Firma " Prowin " spendete 500 Euro. Im Rahmen der Aktion " Sweetheart " hatten sich die " Prowin " - Beraterinnen Susanne Knaus und Jenny Pfeifer auf den Weg gemacht und über 100 " Herztücher " zugunsten der Kita verkauft. Die Kinder freuen sich über neue Lkw, Schaufeln und Malblumen für den Spielplatz.

 

 

          Ausflug zu den Bienen

Die Schulkinder hatten heute etwas ganz besonderes auf dem Programm stehen, einen Ausflug zum Imker!

Herr Wingenroth ( Opa eines Schulkindes ) hat die Kinder eingeladen, einmal zu sehen wie Honig von den Bienen gemacht wird.

Aufgeregt traffen wir uns mit Ihm in dessen Garten wo er ein Bienenvolk stehen hat. Man konnte dort genau sehen, wie die " Arbeiterinnen " die Waben verschließen und die " Königin " bis zu 20000 Eier am Tag legt aus denen neue Bienen schlüpfen.

In der " Honigküche " war es sehr warm da alle Fenster geschlossen sein müssen, weil ansonsten die Bienen dort reinfliegen würden um wieder an Ihren Honig zugelangen, der Ihnen von dem Imker zum Honig ernten weggenommen wurde.

Die Waben wurden dort dann vom Wachs entfernt und anschließend in eine Schleuder gelegt. Nachdem sie kräftig durchgeschleudert waren, floss tatsächlich der Honig aus einem kleinen Hahn heraus.

Jedes Kind bekam zur Erinnerung ein eigenes kleines Honigglas geschenkt und ein wunderschöner Morgen war schon wieder vorbei.

             Vielen lieben Dank nochmal an Opa Wingenroth!!!