Gebet in diesen Zeiten

  • Wir beten mittwochs von 19.00-20.00 Uhr und sonntags von 10.00 - 11.00 Uhr  in der Kirche für Sie, unser Dorf, die Menschen und die Welt.
  • Mit dem Glockenläuten täglich um 11.00 und um 19.30 Uhr, sowie sonntags um 10.00 Uhr rufen wir zum Gebet auf
  • Gerne beten wir auch für Ihre Anliegen in dieser Zeit. Senden Sie uns doch Ihre Anliegen zu.
  • jochen.wahl@kirche-burbach.de und martin.ditthardt@kirche-burbach.de. Selbstverständlich werden alle Gebetsanliegen vertraulich behandelt.

    Gebet in unserer Kirche

In unserer Kirche blüht etwas auf!

Mit allem, was uns bewegt dürfen wir vor Gott kommen: Ist das nicht wunderbar!

Ihn zu loben für die großen und die kleinen Dinge, ihm die Ehre geben.

Zu bitten, was uns bewegt. Zu bitten für die Andere, den Anderen, für unsere Welt!

Zu klagen, an was wir verzweifeln und verzagen, was wir nicht verstehen.

Mit all meinem Versagen, meinen Sorgen zum Kreuz kommen.

Gott sagt: Bete! Und ich will dich hören!


Meine Klage

Lieber Gott, ich kann einfach nicht verstehen, warum so viel Schlimmes passiert,
warum du es geschehen lässt und es nicht verhinderst.
Aber trotzdem bin ich dankbar, weil ich weiß, dass Du auch viel Gutes für uns bereithältst.
Hilf mir bei den Fragen, zu denen es keine Antworten gibt und lass mich nicht vergessen, dir zu danken, wenn ich mich an schönen Dingen freuen kann. Amen.


Salbung in Betanien

Und als er in Betanien war im Hause Simons des Aussätzigen und saß zu Tisch, da kam eine Frau, die hatte ein Alabastergefäß mit unverfälschtem, kostbarem Nardenöl, und sie zerbrach das Gefäß und goss das Öl auf sein Haupt. 4 Da wurden einige unwillig und sprachen untereinander: Was soll diese Vergeudung des Salböls? 5 Man hätte dieses Öl für mehr als dreihundert Silbergroschen verkaufen können und das Geld den Armen geben. Und sie fuhren sie an. 6 Jesus aber sprach: Lasst sie! Was bekümmert ihr sie? Sie hat ein gutes Werk an mir getan. 7 Denn ihr habt allezeit Arme bei euch, und wenn ihr wollt, könnt ihr ihnen Gutes tun; mich aber habt ihr nicht allezeit. 8 Sie hat getan, was sie konnte; sie hat meinen Leib im Voraus gesalbt zu meinem Begräbnis. 9 Wahrlich, ich sage euch: Wo das Evangelium gepredigt wird in der ganzen Welt, da wird man auch das sagen zu ihrem Gedächtnis, was sie getan hat.


Siehe, ich will ein Neues schaffen

Mir begegnet ein Garten, Duft steigt in meine Nase, Blumen blühen auf. Das alles ist ungewöhnlich mitten in unserer Kirche. Aber sind nicht auch diese Tage ungewöhnlich? Kontaktsperre, Abstandhalten, mich einschränken. Und dennoch: Es blüht etwas auf. Denn mit einem Mal halte ich inne, werde ruhig, werde gewahr, da ist ein Mehr, es geht nicht einfach immer nur so weiter. Ich lerne Respekt zu zollen, Rücksicht zu nehmen auf andere, Menschen zu schützen. Und mir wird bewusst: Was ich zum Leben brauche bist du, Gott! Blühe du ganz neu in meinem Leben auf. Amen!


Das Kreuz

Das Kreuz. Zufluchtsort. Ort an dem ich alles ablegen kann: Sorge, Nöte, Schuld, Versagen, Hoffnungen, Dank. Weil Jesus sie trägt, mitträgt und erträgt. Danke!

 

 

 


Danke!!!

Danke an alle, die unsere Kirche in diesen Tagen mitgestaltet haben. Insbesondere an Sibylle und Anke! Danke ans Haus St. Raphael für die Blumen und Knollen! Ein wirkliches Geschenk!

Danke auch für das Mitgestalten der vielfältigen Möglichkeiten. Danke für die Videos, Jannik; für die Musik. Danke Fiona, Hanna, David, Friedhelm, Claudia, Marthe.

Danke an alle, die sich bei den Mutmachminuten und Andachten eingebracht haben! Es gab unglaublich viel Rückmeldung, die uns bestärkt hat. Danke

Danke an alle, die sich einsetzen, für Alte und Junge, nah und fern. Menschen, die die Zeit erträglich machen.

Danke für alle die andere wunderbare Aktionen planen und machen.

Danke für alle, die sich in diesen Tagen an Vorschriften halten.

Und danke für jedes Lachen, das uns begegnet, das es immer noch Gründe gibt, sich zu freuen!

Danke für alle die beten!

Und danke Gott, dass du da bist und bist, wie du bist: einfach wunderbar! Begleite und behüte uns und hilf uns heraus aus all unserer Not!

 

 

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   





Diese Webseite nutzt Cookies − auch von Drittanbietern − zur Bereitstellung, Nutzung und Optimierung unserer Dienste. Essentielle Cookies, die technisch notwendig sind, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und die Webseite zu betreiben, dürfen wir ohne Ihre Einwilligung verwenden. Für den Einsatz aller anderen Cookies bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung. Informationen zu den eingesetzten Cookies finden Sie hier unter "mehr". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern, indem Sie diese Cookie-Einstellungen erneut über unsere Webseite aufrufen. Verweigern             Akzeptieren